10 Jahre Unabhängigkeit

10 Jahre Unabhängigkeit

markus barth, versicherungsmakler seit 2008

Es ist jetzt volle 10 Jahre her, seit ich mich in das Abenteuer Selbstständigkeit gestürzt habe.
Zeit, sich ein paar Gedanken zu machen.

Hat die Arbeit Spaß gemacht?
Ja, definitiv

Ich konnte in den letzten Jahren Vieles lernen, habe die unterschiedlichsten Menschen kennen gelernt und dabei überwiegend positive Erfahrungen gemacht.

Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die in dieser Zeit mit mir zusammengearbeitet haben. Insbesondere für das Vertrauen und die Treue aller Kunden.

Mir ist klar, dass beides (leider) in dieser Branche nicht selbstverständlich ist.

Natürlich gab es auch weniger schöne Erfahrungen.
Die betrafen aber weniger meine Kunden. Vielmehr waren es Partnerschaften bei denen – sagen wir mal – die gegenseitigen Erwartungen nicht erfüllt wurden.
Da musste ich einiges an Lehrgeld zahlen.

Aber wichtiger als das Vergangene ist die Zukunft.
Was werden die nächsten 10 Jahre bringen?

Sie werden geprägt sein von der fortschreitenden Automatisation, von online-Anbietern und intelligenten Beratungs-Apps.
Die Menschen der nächsten Jahre werden ständig online sein. Die Generation Google will auf jede Frage sofort eine Antwort. Und mal ehrlich, ich nutze diese Möglichkeit ja selbst ständig.

Das werden Google und Amazon mit Siri und Alexa ausnutzen, um schnell und ohne großen Aufwand Kunden zu ziehen. Auch im Versicherungsbereich.
Das „Persönliche“ wird dabei im weiter in den Hintergrund rücken.

Als Mensch wünsche ich mir immer noch einen Menschen, mit dem ich Dinge besprechen kann. Der mir Vorschläge macht und mich unterstützt.
Aber die Entwicklung lässt sich nicht aufhalten.
Also muss man sich mitentwickeln.


Der Start der Kunden-App war dazu ein großer Schritt.
Da würde ich mir nur wünschen, dass sie von viel mehr Kunden genutzt wird!
Glücklicherweise habe ich in blau direkt einen Partner, der sich im technischen Bereich sehr stark engagiert.
Nicht umsonst war blau direkt der erste Anbieter überhaupt, der eine App für Versicherungskunden herausgebracht.

Die nächsten Projekte laufen; Ihr dürft gespannt sein!

Neben der technischen Entwicklung ist abzusehen, dass für verschiedene Versicherungen die Beiträge erheblich steigen werden. Verschiedene? Offen gesagt, die Meisten.
Dafür gibt es mehrere Gründe:

Immer häufigere Unwetter führen zu höheren Ausgaben bei den Versicherern.
Eine Änderung der Gebührenordnung der Anwälte hat die Kosten für Rechtsschutzstreite erheblich gesteigert.
Und so weiter….

Was auf alle Bereiche Einfluss nimmt ist die andauernde Niedrigzins-Politik der EZB. In besonderem Maß verteuern die niedrigen Zinsen die so wichigen Risikoabsicherungen Kranken-, Lebens- und Berufsunfähigkeits-Versicherungen.

Als Folge werden die Versicherer neue Produkte gestalten müssen, um sinnvollen Versicherungsschutz weiterhin bezahlbar zu halten.
Da heißt es, sich über Neuerungen auf dem Laufenden zu halten.

Und zuletzt wirken sich Terrorgefahr und Übergriffe im eigenen Land auf die Gesamtentwicklung aus.
Man kann darüber streiten, ob die Welt heute wirklich gefährlicher ist als vor z.B. 20 Jahren, oder ob man heute durch die globale Vernetzung einfach mehr von dem Geschehen auf der Welt erfährt.
Egal wie man dazu steht, die Versicherer ziehen für sich Konsequenzen.
So hatte in Bayern ein Versicherer die Gebäudeversicherung gekündigt, nachdem das zuvor leerstehende Haus als Unterkunft für Asylanten genutzt werden sollte.
Das zeigt, in welch schwierigem Umfeld wir leben, welche Ängste und Vorurteile unsere Zeit beeinflussen.

Selbst der Gesetzgeber greift nun ein und hat mit einem verschärften Geldwäschegesetz eine stärkere Kontrolle eingeführt. Die müssen wir Vermittler umsetzen und sie dem Kunden erklären.

Es gibt also viel zu tun und der Job wird nicht leichter werden, nur interessanter 😀
Na dann, auf in die nächsten 10 Jahre!

Markus Barth

SIMLR gibt es ab heute auch als Desktop-Version -> Zum Log-In

Facebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.