Geräteschutz:
SmartPhone, Elektronik, Instrumente u.a.

Schutz bei Reparaturkosten

Unglaublich häufig landen SmartPhones in Badewannen oder Toiletten.
Wer zahlt dafür? Im Normalfall niemand. Wenn dem Besitzer das SmartPhone aus der Tasche fällt ist das definitv kein Garantiefall. Egal ob es in der Toilette landet oder beim Aufprall auf den Boden das Display zersplittert.
Pech gehabt!  Eine Geräteversicherung hätte helfen können.

Das unsachgemäße Behandeln und selbst Bedienungsfehler sind in einer Geräteversicherung eingeschlossen. Auch der Diebstahl (ohne vorherigen Einbruch) kann versichert werden. Je nach Art des Gerätes gelten zwar etwas abweichende Regelungen, die Grundregeln sind aber einheitlich.

Damit erhält man einen erheblich besseren Schutz als z.B. mit einer Hausratversicherung. Verständlicherweise hat dieser Schutz seinen Preis.
Wählen Sie den Link für das zu versichernde Gerät, die Berechnung ist einfach.

Zu beachten: Lesen Sie vor Absenden des Antrages die bereitgestellten Informationen (Produktinformationen, Bedingungen).
Die Angebote gelten nicht für Geräte mit gewerblicher Nutzung!

Geräteschutz: SmartPhone

Geräteschutz: Tablet

Geräteschutz: Notebook

Geräteschutz: SmartWatch

Geräteschutz: Instrumente

Geräteschutz: Elektrospielzeuge

Geräteschutz: Sound-Equipment

Geräteschutz: TV

Geräteschutz: Beamer

Geräteschutz: Monitor

Geräteschutz: Lautsprecher

Geräteschutz: Subwoofer

Geräteschutz: Kompaktkamera

Geräteschutz: Spiegelreflexkamera

Geräteschutz: Objektv

Geräteschutz: Camcorder

Geräteschutz: Kaffe- und Espressomaschinen

Geräteschutz: Staubsauger

Geräteschutz: Kühlschrank

Geräteschutz: Gefrierschrank

Geräteschutz: Backofen

Geräteschutz: Elektroherd

Geräteschutz: Gasherd

Geräteschutz: Geschirrspüler

Geräteschutz: Waschmaschine

Geräteschutz: Wäschetrockner

Geräteschutz: Waschtrockner

Facebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen, sind wir dazu verpflichtet an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.